Firmenfreitag bei Wohnwelt Reuper

Bürgermeister Dimitrios Axourgos, Christoph Gutzeit sowie Jens Ewald von der lokalen Wirtschaftsförderung (TWS) besuchten anlässlich des Firmenfreitages Familie Reuper in der Wohnwelt in Schwerte-Geisecke.

Hier bieten die Reupers auf ca. 10.000 m² Verkaufsfläche alles an was man für die Einrichtung in den eigenen vier Wänden benötigt. Von Küchen über Polstermöbel bis hin zu Wohn-, Ess- und Schlafzimmern wird hier das gesamte Spektrum angeboten. Für die kompetente Beratung, die Auslieferung und den Aufbau der Möbel sorgen 42 Mitarbeiter*innen. Dabei ist die Familie Reuper selbst mit vier Personen vertreten. Im Vergleich zu vielen anderen Familienbetrieben ist bei der Firma Reuper die Nachfolge bereits geregelt. Seit kurzem sind die Töchter Stefanie und Katharina bereits zu Geschäftsführerinnen ernannt worden. Zudem haben Sie auch schon die Mehrheit der Firmenanteile übernommen. Dimitrios Axourgos zeigt sich darüber sehr erfreut: „Es freut mich, dass im Hause Reuper so frühzeitig die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt werden und wünsche auch der nächsten Generation gute Geschäfte am Standort Schwerte.“

Während die Wohnwelt Reuper sehr gut durch die Corna-Zeit gekommen ist, spürt man aktuell das eingetrübte Konsum-Klima. Die Inflation und die gestiegenen Verbraucherpreise führen zu einer deutlichen Kauf-Zurückhaltung bei den Kunden. Darüber hinaus kämpft auch die Firma Reuper mit der mangelnden Verfügbarkeit von Fachkräften. Insgesamt blickt man dennoch positiv in die Zukunft und investiert weiterhin in den Standort. Eine neue PV-Anlage und ein BHKW sind bereits installiert und werden in Kürze in Betrieb genommen. Diese Investitionen gehören zum Nachhaltigkeitskonzept des Unternehmens.

Bild von links nach rechts: Dimitrios Axourgos, Christoph Gutzeit, Katharina Reuper, Jens Ewald, Stefanie Reuper, Michael Reuper

Weitere Beiträge

Nach oben scrollen