Mit „go-digital“ die eigene Digitalisierung voranbringen

Mit dem Förderprogramm „go-digital“ des BMWi werden kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Handwerksbetriebe unter 100 Beschäftigten unterstützt, die eigene Digitalisierung in nunmehr fünf Bereichen voranzutreiben:

  • IT-Sicherheit
  • Digitale Markterschließung,
  • Digitale Geschäftsprozesse,
  • Digitalisierungsstrategie (NEU)
  • Datenkompetenz (NEU)

Speziell autorisierte Beratungsunternehmen helfen bei der Suche nach Lösungen für Ihren Online-Handel, die Digitalisierung Ihres Geschäftsalltags und Ihrer Datensicherheit sowie in den beiden neuen Modulen.

Die Beratungsunternehmen übernehmen für Sie die Antragstellung, die Abrechnung und die Dokumentation. Die Beratungsleistung besteht aus zwei Schritten: 1. Potenzialanalyse mit Erstellung eines groben Realisierungskonzeptes, 2. Konkretisierung und Umsetzung des Realisierungskonzepts.

Die Förderquote beträgt 50 Prozent der Beraterkosten für maximal 30 Beratertage in sechs Monaten, max. 16.500,- €.

Fragen zu dem Programm beantworten Ihnen gerne bei der TechnoPark und Wirtschaftsförderung Schwerte (TWS),
Christoph Gutzeit (Tel. 02304-945401) und Jens Ewald (Tel. 02304-945418).

Weitere Beiträge

Scroll to Top